Der am Rand des 550 Einwohner zählenden Ortes Oberrieden gelegene Hutzelberghof wurde um 1750 erbaut und in den letzten Jahrhunderten kontinuierlich ausgebaut.

Auf dem Hof sind die Ställe für unsere Milchkühe, Kälber, Schweine und Pferde sowie die Käserei und die Bäckerei. Die Schafe, Gänse, Hühner und Kaninchen leben auf dem Gelände zwischen Hof und Hofherberge.

Auf insgesamt 6 ha Ackerland werden bei uns Kleegras, Winterweizen, Sommerweizen, Roggen, Hafer, Kartoffeln, Erbsen, Ackerbohnen und Flachs angebaut.
Weitere 18 ha Grünland, zum Teil alte Streuobstwiesen mit Kirschen, Äpfeln und Birnen bilden die Futtergrundlage der Viehwirtschaft.

Der Hof wird nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet und ist als Demeter-Betrieb anerkannt.

Die Landwirtschaft dient sowohl den pädagogischen Zielen, als auch der Versorgung der Gäste und MitarbeiterInnen mit Brot, Milchprodukten, Eiern, Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, Obst, Getreide Apfelsaft, Honig ... .
Die Kinder sind vormittags in die landwirtschaftlichen Tätigkeiten eingebunden. 3 bis 5 parallel arbeitende Kleingruppen (maximal 8 Kinder) werden jeweils von einem Mitarbeiter des Hutzelberghofes angeleitet und betreut.

Im Winter locken zusätzlich zum Versorgen der Tiere, landwirtschaftliche Handwerke wie Korbflechten, Wollverarbeitung, Schmieden, Schnitzen, Flachsverarbeitung, Kerzen ziehen, Herstellen von Besen und Pinseln und gemütliche Abende vor dem Kamin.

Ökologische Hofherberge gemeinnützige GmbH | Jahnstr. 4 | 37242 Bad Sooden-Allendorf, OT Oberrieden | Tel. 05542 . 720 80 | hof@hutzelberg.de